Bitcoin NewsKrypto News

Es ist immer noch nicht die Zeit für die Bitcoin-Anleihen


Die Regierung von El Salvador verzögert die Ausgabe der mit Spannung erwarteten Bitcoin-Anleihen aufgrund der fallenden Preise immer wieder, wie der Finanzminister in einem Interview angab.

Am 1. Juni sagte Alejandro Zelaya, der Finanzminister von El Salvador, dass es noch nicht an der Zeit sei, die Vulcano Bonds (Bitcoin-Anleihen) aufzulegen, da der Preis von Bitcoin (BTC) immer noch „unruhig“ sei.

Dies ist das zweite Mal, dass die Regierung das Startdatum der Anleihen verschiebt, wobei der Finanzminister in einem Interview sagte, dass „immer noch … es nicht der richtige Zeitpunkt ist“. Im Gegensatz zu früheren Interviews erwähnte Herr Zelaya diesmal kein vorläufiges Ausstellungsdatum.

Die Risiken der Bitcoin-Anleihen

Obwohl die Regierung bisher kein bestimmtes Datum für die Einführung der Anleihen bekannt gegeben hat, sollte beachtet werden, dass die Regierung trotz des Drucks von Investoren und Krypto-Enthusiasten die Einführung der Anleihen nicht auf die leichte Schulter nehmen kann, da diese Anleihen die Land.

Es ist ratsam, dass die Regierung wartet, bis sich der Preis von Bitcoin (BTC) erholt, da es nicht dasselbe ist, 1 Milliarde Schulden mit einem BTC zu 60.000 zu besichern, als es mit einem BTC-Tausch von 30.000 $ pro Token zu tun – sogar mehr während eines klaren Abwärtstrends – da sie bei Fälligkeit der Anleihen das Doppelte zahlen müssten, weil die Anleger keine BTC kaufen, sondern in Fiat bezahlte Verpflichtungen.

Ricardo Castaneda, Ökonom am Zentralamerikanischen Institut für Fiskalstudien (ICEFI), sagte gegenüber The Block, dass El Salvador im Januar Schulden in Höhe von 800 Millionen Dollar begleichen muss, „(aber) im Moment ist es nicht garantiert, dass das Land dieses Geld bekommt.“ Daher muss Bukele durch diese Anleihen so viel Geld wie möglich aufbringen, ohne tiefer in extremes Schuldengebiet vorzudringen.

Siehe auch  Venezuela nutzt USDT, um Sanktionen zu umgehen; Chivo Wallet ignoriert Vorwürfe von Hacking

Vorerst hält die Regierung an ihrer Erwartung fest, einen Gesamtbetrag von einer Milliarde Dollar in Bitcoin-Anleihen auszugeben.

El Salvador kauft weiterhin den Dip

Trotz des steilen Rückgangs, den Bitcoin nach dem Erreichen von 69.000 $ erlebt hat, verlassen sich Präsident Nayid Bukele und seine Berater weiterhin auf Bitcoin. Bisher hat El Salvador mehr als 2.301 Bitcoins, und Bukele bleibt seiner Strategie treu, „den Dip zu kaufen“.

Wie Zelaya sagte, hat El Salvador keine Pläne, die gekauften Kryptowährungen zu verkaufen – obwohl es „einen Überschuss“ von etwa 4 Millionen Dollar in Bitcoin verkauft hat.

Obwohl es bisher kein genaues Datum für die Einführung der Anleihen gibt, wird sie höchstwahrscheinlich vor Ende 2022 stattfinden, um die Auslandsschulden zu decken und den Bau der Bitcoin City vorzubereiten, ein ehrgeiziges Projekt, das abgesehen davon aus dem Schürfen von Kryptowährungen, fördert die Schaffung eines Paradieses für Liebhaber von Kryptowährungen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.