AnalysenBitcoinEthereumKrypto NewsReserveStrong

Ethereum Versendet die Fusion und ihr Angebot schrumpft, also warum ist ETH im Minus?

Ethereum hat „the Merge“ nach Jahren der Vorfreude ausgeliefert. Anscheinend muss noch bemerkt werden.

Die zentralen Thesen

  • Ethereum heute erfolgreich “die Zusammenführung” von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake abgeschlossen.
  • Die ETH stieg nach dem Ereignis kurz an, bevor sie Minuten später zurückging.
  • Das Angebot von ETH ist seit der Fusion zurückgegangen, aber das aktuelle makroökonomische Umfeld zeichnet ein düsteres Bild für die Krypto-Preisentwicklung in den kommenden Monaten.

Das zirkulierende ETH-Angebot ist seit dem zurückgegangen Ethereum Netzwerk auf Proof-of-Stake umgestellt.

ETH sieht trotz Erfolg schwach aus Ethereum Verschmelzen

Es sieht so aus, als ob „die Fusion“ nicht der zinsbullische Katalysator ist, auf den die ETH-Inhaber gehofft haben – zumindest vorerst.

Die ETH hat nach dem wegweisenden Ereignis eine felsige Performance hingelegt und kurzzeitig auf 1.642 $ gestiegen, bevor sie ihre Gewinne zunichte gemacht hat. Laut CoinGecko-Daten handelt es derzeit bei etwa 1.593 $, was einem Rückgang von 0,5 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

In eigener Sache
Ethereum Versendet die Fusion und ihr Angebot schrumpft, also warum ist ETH im Minus?, Krypto News Aktuell

Autoren und Analysten gesucht! Wir vergrößern unser Team und suchen engagierte Autoren und Analysten, die uns mit ihren Artikeln bereichern. Werde jetzt Autor und mach dir einen Namen in der Wirtschafts-Branche. Reiche jetzt deinen Gastartikel ein und bewirb dich gleichzeitig als neuer Autor für unser Netzwerk, bestehend aus 14 korrospondierenden Magazinen und Newsportalen in 8 Sprachen.

Jetzt bewerben und Gastartikel einreichen

Ethereum heute gegen 06:43 UTC erfolgreich von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake „zusammengeführt“ und damit eine neue Ära für die zweitgrößte Blockchain der Welt eingeläutet. The Merge ist eines der bedeutendsten technologischen Updates in der Kryptogeschichte und wird seit mehreren Jahren erwartet. Mit dem Upgrade Ethereum verlässt sich jetzt eher auf Validatoren als auf Miner, um einen Konsens zu erzielen, was dem Netzwerk mehrere Vorteile bringt. Dazu gehören eine Reduzierung des Energieverbrauchs um 99,95 % und eine Reduzierung der ETH-Emission um 90 % (Ethereum Miner müssen nicht mehr dafür bezahlt werden, dass sie neue Blöcke zur Kette hinzufügen, sondern ETH-Staker für die Validierung des Netzwerks belohnen).

Mit Ethereum Durch die Reduzierung der Emissionen nach der Fusion wurde allgemein erwartet, dass die Versorgung der ETH vor dem Ereignis ihren Höhepunkt erreichen würde. Das liegt zum Teil daran Ethereum hat letztes Jahr ein weiteres Update namens EIP-1559 implementiert, das eine Verbrennung der ETH-Transaktionsgebühren einführte. Laut Daten von ultraschall.money erreichte das Umlaufangebot von ETH bei Auslieferung der Fusion 120.521.139,31 ETH. Seitdem ist er um rund 170 ETH gesunken, was bedeutet, dass ETH derzeit deflationär ist.

Aufgrund der Kombination aus der Kürzung der ETH-Emission, EIP-1559, und der anhaltenden Nachfrage nach Verwendung des Ethereum Netzwerk haben ETH-Enthusiasten lange gehofft, dass sich die Fusion positiv auf den Preis des Vermögenswerts auswirken könnte. ETH sah in den Wochen vor der Fusion stark aus und stieg vom Junitief bis Mitte August um über 100 % über 2.000 $.

ETH von Makrobild erschüttert

Die ETH hat jedoch vor dem Hintergrund einer weltweit steigenden Inflation, Zinserhöhungen und einer schwachen Dynamik auf dem breiteren Kryptomarkt gekämpft. Die Krypto Nummer zwei deutete an, dass sie die ETH-Inhaber in den Tagen vor der Fusion enttäuschen könnte, indem sie gegenüber BTC nach unten tendierte und dann kurz vor dem Ereignis ins Stocken geriet.

Die jüngste Preisaktion deutet darauf hin, dass die Fusion keine unmittelbaren Auswirkungen auf den Markt hatte. Es ist jedoch erwähnenswert, dass sich Anleger oft Zeit nehmen, um auf solche Ereignisse zu reagieren, obwohl viele argumentieren, dass der Markt „zukunftsgerichtet“ ist. BitMEX-Mitbegründer Arthur Hayes war einer von vielen Krypto-Kommentatoren, der dies letzte Woche bestätigte, als er auf der sagte Banklos Podcast, dass die Fusion ein „Sell the News“-Event mit einer möglichen Korrektur von 20 % im Nachhinein sein könnte. Hayes sagte jedoch im selben Interview, dass er den Merge-Handel aufgrund des Faktors der Angebotskrise als „ein Kinderspiel“ ansehe.

Wenn die ETH deflationär bleibt, besteht eine gute Chance, dass der Vermögenswert in Zukunft steigen könnte. Es kann jedoch einige Zeit dauern, zumal die Federal Reserve angedeutet hat, dass sie bereit ist, die Zinssätze weiter anzuheben, um die steigende Inflation einzudämmen. Wie dieses Jahr gezeigt hat, treffen Zinserhöhungen tendenziell risikobehaftete Vermögenswerte hart, insbesondere Kryptowährungen wie BTC und ETH. Selbst bei einem Großereignis wie der Merge-Schifffahrt ohne Probleme steht der ETH ein harter Kampf bevor, solange sie „gegen die Fed kämpfen“ muss.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.