Bitcoin NewsEthereum NewsKrypto News

Gemini entließ stillschweigend über 60 weitere Arbeiter, sagt die Quelle


Am 18. Juli 2022 sagte eine anonyme Quelle, die mit der Krypto-Börse Gemini verbunden ist, dass das Unternehmen 7 % seiner Belegschaft entlassen habe.

Die Quelle, die mit dem Tech-Medienunternehmen TechCrunch sprach, sagte, dass Gemini Berichten zufolge mindestens 68 Arbeiter auf zurückhaltende Weise entlassen habe. Die Quelle erfuhr davon, weil die Arbeiter nicht mehr Teil der Slack-Gruppe des Unternehmens waren.

Bisher hat Gemini die Nachricht weder bestätigt noch dementiert; Laut der anonymen Quelle betreibt die Krypto-Börse jedoch „extreme Kostensenkungspraktiken“, um den Krypto-Winter zu überstehen.

Gemini bereitet sich möglicherweise auf weitere Entlassungen vor

Laut einem von TechCrunch erhaltenen Dokument könnte Gemini auf dem Weg zu 150 weiteren Mitarbeitern oder 15 % der derzeit 950 Mitarbeiter sein.

Das von einem der Mitarbeiter durchgesickerte Dokument erregte die Aufmerksamkeit von Cameron Winklevoss, Mitbegründer von Gemini, der auf Nachlässigkeit schrieb, dass es „super lahm“ sei, dass einer seiner Mitarbeiter diese Art von Informationen im Internet durchgesickert sei, wie sich zeigt wie wenig Respekt er vor seinen Kollegen hat.

„Wow, super lahm … wenn Sie Unternehmensinformationen preisgeben, zeigen Sie ein geringes Maß an Bewusstsein und Respekt gegenüber Ihren Teamkollegen, die sehr von der Offenheit profitieren, die wir hier zu schaffen und zu fördern versuchen.“

Gemini hat keine offizielle Erklärung bezüglich des Lecks abgegeben.

Der Krypto-Winter richtet weiterhin Chaos in der Krypto-Community an

Obwohl der Kryptowährungsmarkt heute dank des Preissprungs von Bitcoin (BTC) und Bitcoin auf die Marktkapitalisierung von Billionen Dollar zurückgekehrt ist Ethereum (ETH) ist es noch zu früh, um den Sieg zu beanspruchen, da mehrere Berichte von Finbold und Bloomberg darauf hindeuten, dass Bitcoin noch nicht die Talsohle erreicht hat und dass es mehrere Monate dauern wird, bis sich der Markt erholt.

Siehe auch  Bitcoin-Miner müssen verkaufen, da der Kryptomarkt stagniert

Aus diesem Grund haben mehrere Kryptowährungsbörsen, darunter Bitmex, Coinbase, FTX und Crypto.com, in den letzten Monaten massive Entlassungen durchgeführt, um den ungünstigen Bedingungen eines Bärenmarktes entgegenzuwirken, der länger als erwartet andauern könnte.

Wie Cryptopotato kürzlich berichtete, musste Coinbase, eine der weltweit größten Kryptowährungsbörsen, aufgrund der makroökonomischen Rezession, mit der das Land konfrontiert ist, mehr als 1.000 Arbeitnehmer entlassen, was 18 % der Belegschaft des Unternehmens entspricht. Im Rahmen seines Wachstumsplans beschleunigt das Unternehmen jedoch seine Expansion in Europa.

Derzeit scheinen Kraken und Binance die einzigen großen Kryptounternehmen zu sein, die trotz des potenziellen globalen makroökonomischen Abschwungs weiterhin Mitarbeiter einstellen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.