Krypto News

Ist die Wiederherstellung nach dem Verlust von 30.000 USD in zwei Wochen eingehend?

Bitcoin endet heute (Sonntag) mit einer zweiten blutigen Woche, die wahrscheinlich zur schlechtesten Woche für die primäre Kryptowährung werden könnte, wenn wir sie in US-Dollar messen.

Am 10. Mai, vor nur 13 Tagen, wurde der Preis bei fast 60.000 USD gehandelt. Das Tief dieser Woche ab Mittwoch liegt laut Bitstamp leicht über 30.000 USD. Ein Rückgang von 50% in 13 Tagen und 54% unter dem ATH-Niveau von rund 65.000 USD, das am 14. April verzeichnet wurde.
$ 16K wöchentliche Kerze. BTC / USD-Wochen-Chart, TradingView

Wie bereits erwähnt, ereignete sich der starke Rückgang am Mittwoch, als BTC unter die deutliche Unterstützung der Höchststände vom Januar 2021 von rund 42.000 USD fiel. Innerhalb weniger Stunden fiel BTC auf 30.000 US-Dollar. Glücklicherweise gruppierten sich die Bullen nach diesem Absturz schnell neu, damit die tägliche Kerze bei einer Unterstützung von rund 36.750 USD schließen konnte, die von einem .786 Fib Retracement bereitgestellt wurde, und nur einen Tag nachdem BTC 42.000 USD als Widerstand erneut getestet hatte.

Das Bitcoin-Blutbad wird jedoch am Freitag nach einem weiteren FUD-Bericht über ein Verbot Chinas fortgesetzt.

Das Blutbad geht weiter bis zum Wochenende

Heute (Sonntag) hatte der Preisverfall von 7% dazu geführt, dass BTC mit 36.750 USD unter die Unterstützung geriet, da er (ab sofort) auf 33.820 USD anstieg. Es hat sich seitdem leicht erholt, als die Bullen versuchen, die kurzfristige Unterstützung bei 35.300 USD zu verteidigen (Abwärtskurs 1.414 Fib Extension), aber angesichts der aktuellen rückläufigen Dynamik auf dem Markt ist es wahrscheinlich, dass diese Unterstützung bricht.

Wie auf dem folgenden kurzfristigen Chart zu sehen ist, handelt BTC in einem stark absteigenden Preiskanal. Am Wochenende wurde versucht, die Obergrenze dieses Preiskanals zu durchbrechen. Dennoch konnten die Käufer den Widerstand bei rund 41.350 USD (bärische 0,382 Fib) zusammen mit dem bisherigen Allzeithoch von 42.000 USD im Januar nicht überwinden, was dazu führte, dass der Markt seinen starken Abwärtstrend fortsetzte.

Siehe auch  Erfahrener Trader Peter Brandt fordert Bitcoin Halving-Hype heraus und nennt ihn nur 'eine Menge Aufregung über nichts'

Zu beobachtende BTC-Preisunterstützung und Widerstandsniveaus

Wichtige Unterstützungsstufen: 33.520 USD, 32.465 USD, 30.000 USD, 28.650 USD, 27.745 USD.

Wichtige Widerstandsstufen: 36.750 USD, 38.000 USD, 40.000 USD, 41.350 USD, 42.055 USD.

Mit Blick auf die Zukunft liegt die erste Stufe der starken Unterstützung unter 35.300 USD bei 33.520 USD (Freitagstiefs). Darauf folgt die Unterstützung bei 32.465 USD, 30.000 USD, 28.650 USD und 27.745 USD (Tiefststände im Januar 2021).

Auf der anderen Seite liegt der erste große Widerstand bei 36.750 USD. Es folgen 38.000 USD, 40.000 USD (dies ist die kritische Linie für den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt), 41.350 USD (bärische 0,382 Fib) und 42.055 USD (Höchststände im Januar 2021).

Der tägliche RSI ist immer noch äußerst günstig für die Bären. Es war als bärische Dynamik in extrem überverkaufte Bedingungen geraten, was den niedrigsten Wert seit März 2020 darstellt (COVID-Crash).

Seitdem hat es sich jedoch leicht erholt, da die rückläufige Dynamik leicht nachgelassen hat. Trotzdem haben die Verkäufer hier kurzfristig die volle Kontrolle. Wir müssen auf ein höheres RSI-Tief warten, um als erstes Signal zu fungieren, dass die Bären bereit sind, ihren Abwärtsdruck zu stoppen.

Bitstamp BTC / USD Daily Chart

BTC / USD Daily Chart. TradingView

Bitstamp BTC / USD 4-Stunden-Chart

BTC / USD 4-Stunden-Chart. TradingView

.

Artikel in englischer Sprache auf invezz.com.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.