Krypto News

Japan erwägt, Unternehmen von der Steuer auf unrealisierte Kryptowährungsgewinne zu befreien Japan erwägt Steuerbefreiung für unrealisierte Kryptowährungsgewinne bei Unternehmen

Japan erwägt, Unternehmen von der Zahlung von Steuern auf unrealisierte Gewinne aus Kryptowährungen zu befreien. Dieser Vorschlag, der Teil einer geplanten Reform des japanischen Steuergesetzes ist, würde es Unternehmen ermöglichen, Steuern auf Kryptowährungen zu vermeiden, auch wenn sich ihr Marktwert im Laufe eines jeden Geschäftsjahres ändert.

Japan plant, Unternehmen von der Besteuerung unrealisierter Kryptowährungsgewinne zu befreien

Die japanische Regierung steht kurz davor, ihr Steuergesetz zu überarbeiten und das Regime für Unternehmen, die Krypto langfristig halten, zu verbessern. Ein neuer Punkt im Steuergesetz, der von den Politikern diskutiert wird und Teil der Steuerreform 2024 sein soll, sieht vor, dass Kryptowährungen von Unternehmen nicht besteuert werden, wenn sie unrealisierte Gewinne erzielen.

Derzeit besteuert Japan die Kryptowährungsbestände von Unternehmen, indem sie die Marktpreise zu Beginn und am Ende eines jeden Geschäftsjahres als Referenz heranzieht, was weithin als nachteilig für Unternehmen, die diese Vermögenswerte halten, kritisiert wurde. Die Genehmigung dieses Vorschlags würde bedeuten, dass Unternehmen, die diese Vermögenswerte in ausländischen Ländern halten – wie Singapur, Dubai und der Schweiz – ihre Kryptowährungsbestände nach Japan bringen könnten. Dies würde jedoch bedeuten, dass die japanische Regierung auch einen Teil der von Unternehmen erhobenen Steuern verlieren würde, was ein unbestimmter Verlust wäre.

Nikkei Japan stellt klar, dass dies nur für Kryptowährungen gelten würde, die als Teil des Unternehmensvermögens gehalten und nicht für kurzfristige Handelszwecke verwendet werden.

Der Japan Blockchain Association hatte im Juni diese Änderungen gefordert und erklärt, dass das Steuerregime das Wachstum von Web3 im Land behindere und durch die Notwendigkeit, einen Teil ihrer Währungen zu verkaufen, um die entsprechenden Steuern zu zahlen, Marktinstabilität verursache.

Siehe auch  Bloomberg-Analyst prognostiziert die Wahrscheinlichkeit eines Spot-Bitcoin-ETF bis Januar 2024

Japan hat sich im Bereich der Kryptowährungsbesteuerung weiterentwickelt und im Juni eine weitere Steuer auf von Unternehmen selbst ausgegebene Kryptowährungen aufgehoben. Zuvor mussten Unternehmen Steuern auf unrealisierte Gewinne für Kryptowährungen zahlen, die sie selbst ausgegeben hatten. Diese Maßnahme wurde jedoch aufgehoben und öffnet Japan für Unternehmen, die solche Währungen ausgeben oder ausgegeben haben.

Wie denkst du über die mögliche Änderung im Kryptowährungssteuersystem in Japan? Teile uns deine Meinung im Kommentarbereich mit.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.