BitcoinCoinDataKrypto NewsLinkStatus

MicroStrategy-Aktien stiegen um 15 %, nachdem Michael Saylor als CEO zurückgetreten war


Der ehemalige Chief Executive Officer von MicroStrategy – Michael Saylor – trat von seinem Posten zurück und übernahm eine andere Rolle im Unternehmen. Er wird als Executive Chairman of the Board fungieren und sich insbesondere auf die Interessenvertretung für Bitcoin konzentrieren. Die Nachricht wirkte sich positiv auf die Aktien von MicroStrategy aus und stieg innerhalb von 48 Stunden nach der Bekanntgabe um 15 %.

  • Anfang dieser Woche hat das amerikanische Business-Intelligence-Unternehmen – MicroStrategy – offengelegt einige interne Änderungen. Der Präsident und ehemalige CFO des Unternehmens – Phong Le – wurde der neue CEO, während der vorherige (Michael Saylor) die Rolle des Executive Chairman übernahm.
  • Letzterer argumentierte, dass die Änderungen das Unternehmen stärken und seine Expansionsmission fortsetzen würden. Saylor seinerseits (der ein ausgesprochener Bitcoin-Anhänger ist) erklärte, er werde mehr Zeit haben, sich auf die primäre Kryptowährung zu konzentrieren.
  • Interessanterweise hat die Offenlegung den Preis der öffentlich gehandelten Aktien von MicroStrategy in die Höhe getrieben. Vor zwei Tagen wurde MSTR bei rund 280 $ gehandelt, während er zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Zeilen um 15 % auf 320 $ gestiegen ist.
  • Bitcoin und MicroStrategy sind eng miteinander verbunden. Das Unternehmen schüttet oft einen Teil seiner Barbestände in den Vermögenswert als seinen letzten Erwerb aus aufgetreten im Juni. Damals kaufte es die Kryptowährung im Wert von 10 Millionen Dollar, was bedeutet, dass der gesamte Vorrat auf 129.699 BTC anstieg.
  • Das Unternehmen gab etwas weniger als 4 Milliarden US-Dollar aus, um seine Krypto-Besitze zu einem Durchschnittspreis von 30.664 US-Dollar pro Stück zu erwerben coin. In Anbetracht der heutigen Preise liegt es bei etwa 1 Milliarde US-Dollar an nicht realisierten Verlusten.
  • In den letzten Monaten deuteten Gerüchte darauf hin, dass MicroStrategy aufgrund der enttäuschenden Bedingungen auf dem Markt für digitale Vermögenswerte einige seiner Beteiligungen verkaufen könnte. Saylor lehnte diese Option sogar ab geraten große Technologieunternehmen, seinem Beispiel zu folgen und in das Bitcoin-Ökosystem einzusteigen.
                                    <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>  

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.