Krypto News

Uptober beginnt: Bitcoins Kursanstieg weckt Hoffnung auf $40.000, jedoch droht weiterhin Gefahr in Höhe von $20.000.

Up or Down? Bitcoins Oktober-Saga entfaltet sich mit gegensätzlichen Preisvorhersagen

Der Preis von Bitcoin (BTC) ist in den letzten 30 Tagen um 6% gestiegen, getrieben von Faktoren wie seiner begrenzten Verfügbarkeit und dem wachsenden Vertrauen der Investoren, laut dem dieswöchigen Bitfinex Alpha-Bericht. Darüber hinaus deutete ein beliebter Kryptowährungshändler am 1. Oktober darauf hin, dass $40.000 ein "vernünftiger" BTC-Preis im kommenden vierten Quartal sein könnte; jedoch warnte eine andere Analyse vor einem möglichen Rückgang auf die Marke von $20.000.

Bitcoin (BTC) begann den Oktober mit einer starken Performance und viele bezeichneten den Monat als 'Uptober', da BTC innerhalb von 30 Tagen um 6% und innerhalb von nur sieben Tagen um 4,5% angestiegen ist. Ein am 2. Oktober veröffentlichter Bericht von Bitfinex besagt, dass die Bitcoin-Börsenreserven den niedrigsten Stand seit fünf Jahren erreicht haben, was auf eine begrenzte Verfügbarkeit hinweist. Die Studie behauptet, dass langfristige Bitcoin-Halter sich im "HODL-Modus" befinden und der über drei Jahre alte Bestand größtenteils inaktiv ist.

Im Gegensatz dazu scheinen einige kurzfristige Inhaber, die vor 12-18 Monaten Bitcoins gekauft haben, dazu neigen, ihre Gewinne auszahlen zu lassen, so die Analysten von Bitfinex. Der Bericht geht davon aus, dass die Marktvolatilität eine Wiederbelebung erfahren wird. Die implizite Volatilität von Optionen übersteigt häufig die historische Volatilität und signalisiert damit die Erwartungen der Händler an eine erhöhte Volatilität in der Zukunft. Die Analysten erläutern, dass der September positiv zu Ende ging, was traditionell zu bullischen Oktobers für Bitcoin geführt hat.

Verschiedene Onchain-Metriken, darunter geringe zerstörte Coin-Tage und hohe Käufer-Verhältnisse, deuten darauf hin, dass das Vertrauen der Investoren in Bitcoin auf dem aktuellen Preisniveau stabil bleibt. Im Bitfinex Alpha-Bericht Ausgabe #74 werden makroökonomische Aspekte hervorgehoben, die ein Wachstumspotenzial für Bitcoin unterstützen. Die Aussicht auf eine sanfte Landung der US-Wirtschaft wird durch die gedämpfte Kerninflation im August und starke Konsumausgaben gestärkt.

Siehe auch  Ark Invest verkauft weiterhin Coinbase-Aktien

Dennoch weisen Marktstrategen auf bestehende Herausforderungen hin, wie etwa hohe Energiepreise, Zinssätze und geopolitische Spannungen, die das Wachstum behindern könnten. In einer auf der Social-Media-Plattform X veröffentlichten Analyse betonte ein Händler und Analyst namens 'Cryptobullet', dass ein BTC-Preis von $20.000 nach wie vor möglich ist. Er stellte ein "riesiges Kopf-Schulter-Muster" fest, das auf einen Anstieg auf $28.000 und einen anschließenden Rückgang in den Bereich von $20.000 hinweist.

Ein anderer Händler und Analyst auf der Social-Media-Plattform X, Michaël van de Poppe, äußerte in dieser Woche Optimismus. "Willkommen in Uptober", schrieb der Händler. "Willkommen im vierten Quartal, das auf ein großartiges Quartal zusteuert, möglicherweise befeuert durch die Genehmigung von ETFs und die vorhalvernde Rallye. Ein Bitcoin-Preis von $40.000 ist möglicherweise vernünftig." Auch die Krypto-Analyseplattform Santiment äußerte ihre Perspektive.

"[Bitcoin] ist erstmals seit dem 17. August wieder über $28.000 gefeiert worden. Mit insgesamt 10-10K [Bitcoin]-Wallets, die seit dem 1. September $1,17 Milliarden angesammelt haben, ist eine Rückkehr zu einem Marktwert von $30.000 immer wahrscheinlicher, es sei denn, diese Wallets beginnen jetzt mit dem Verkauf," sagte Santiment.

Was denken Sie über den Bitcoin-Preis zu Beginn des Monats Oktober? Erwarten Sie Volatilität in diesem Monat? Teilen Sie Ihre Gedanken und Meinungen zu diesem Thema im Kommentarbereich unten mit.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.