Krypto News

Vegas Mutter-Sohn-Duo soll ein 12-Millionen-Dollar-Krypto-Ponzi-System haben

Die Securities and Exchange Commission hat eine einstweilige Verfügung gegen ein Mutter-Sohn-Duo erwirkt, das von mindestens 277 Investoren mehr als 12 Millionen US-Dollar unterschlagen hat. Im Laufe der Jahre versprachen die 86-jährige Frau und ihr 54-jähriger Sohn ihren Kunden Einnahmen durch Investitionen in Wertpapiere und Kryptowährungen zu erwirtschaften, betrog die Gelder jedoch für sich.

Der trügerische „Supercomputer“

Die Securities and Exchange Commission (SEC) gab bekannt, den mutmaßlichen Angebotsbetrug von Joy Kovar (86) und ihrem Sohn Brent Kovar (54) gestoppt zu haben. Das Team begann seine illegale Operation im Jahr 2018 und hat seitdem etwa 12 Millionen US-Dollar von 277 Investoren gesammelt.

Die Familie nutzte ihr in Las Vegas ansässiges Unternehmen Profit Connect Wealth Services, um Menschen in ein typisches Ponzi-System zu locken. Sie versicherten den Anlegern, dass sie ihr Geld im Wertpapierhandel und in digitalen Vermögenswerten auf der Grundlage von Empfehlungen ausgeben würden, die von einem „Supercomputer mit künstlicher Intelligenz“ berechnet wurden. Michele Wein Layne – Direktor des Regionalbüros der SEC in Los Angeles, kommentierte:

„Wie wir behaupten, zielten die Angeklagten auf Investoren ab, die nach sicheren Produkten für ihren Ruhestand und die Ausbildung ihrer Kinder suchten, und boten zusätzlich zu den phänomenalen Ergebnissen, die sie mit einem angeblichen „Supercomputer“ zu erzielen versprachen, eine Geld-zurück-Garantie an. Anleger sollten bei Einzelpersonen und Firmen vorsichtig sein, die zweistellige Renditen ohne Verlustrisiko garantieren.“

Die angebliche Firma bestand darauf, dass der “Supercomputer” jährlich mindestens 20-30% feste Renditen mit monatlichen Zinseszinsen garantieren würde. Nach Angaben der SEC hat die Familie Kovar die Gelder der Anleger jedoch nicht für den Handel mit Wertpapieren oder den Kauf von Kryptowährungen verwendet.

Siehe auch  Der Weg von Bitcoin zu 70.000 US-Dollar? Analyst zeigt, was dieses „Kopf-Schulter-Muster“ verrät

Stattdessen überwiesen sie „Millionen Dollar auf das persönliche Bankkonto von Joy Kovar“, zahlten riesige Geldbeträge an Promoter und leisteten ponziähnliche Zahlungen an andere Investoren. Darüber hinaus kamen mehr als 90 % der Mittel von Profit Connet von Investoren.

Den Anschuldigungen zufolge eröffnete Joy Kovar acht Konten bei drei verschiedenen Banken. Brent Kovar wiederum erhielt einst mehr als 350.000 Dollar von Investoren, mit denen er sich ein Wohnhaus kaufte. Eine Anhörung am 26. Juli 2021 würde die rechtlichen Konsequenzen des rechtswidrigen Handelns des Mutter-Sohn-Duos klären.

15 Jahre Gefängnis wegen Diebstahls von 16 Millionen US-Dollar in BTC

Früher in diesem Monat, KryptoKartoffel berichtete über den Fall Roger Nils-Jonas Karlsson. Der schwedische Einwohner bekannte sich schuldig, mindestens 3.575 Menschen in ein betrügerisches Bitcoin-Investitionssystem gelockt zu haben. Den Ermittlungen zufolge hat er durch seine illegalen Handlungen mehr als 16 Millionen US-Dollar unterschlagen und wird die nächsten 15 Jahre im Bundesgefängnis verbringen.

Der 47-jährige Mann hat zwischen 2012 und 2019 Tausende von Menschen in einem „Ponzi-Schema“ abgeschöpft. In dieser Zeit überzeugte der Kriminelle mehr als 3.500 Menschen, ihm Gelder in Bitcoin und anderen digitalen Vermögenswerten zu schicken, die er später für persönliche Zwecke verwendete Bereicherung, den Erwerb eines Resorts in Thailand, luxuriöse Eigentumswohnungen und sogar ein Rennpferd.

Nach erfolgreichen Ermittlungen stellte das Justizministerium (DOJ) seine kriminellen Operationen ein. Zusätzlich zu den 180 Monaten hinter Gittern musste er das thailändische Resort zusammen mit anderen Immobilien, die er im Laufe der Jahre gekauft hatte, aufgeben.

.

Artikel in englischer Sprache auf cryptopotato.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.