EOS

Dan Larimer und Brendan Blumer gründeten EOS im Jahr 2017. Beide hatten bereits Erfahrungen in der Kryptowährungs- und Blockchain-Industrie. Dan Larimer war der Schöpfer der Delegated Proof-of-Stake (DPoS) Konsensalgorithmus und Mitbegründer von BitShares und Steemit, während Brendan Blumer bereits im Bereich der virtuellen Güter und Blockchain-Technologie tätig war.

Die Entwicklung von EOS begann, als sich die beiden zusammenschlossen, um eine neue Blockchain-Plattform zu entwickeln, die in der Lage ist, industrieweite Skalierbarkeit und schnelle, effiziente Transaktionen zu erreichen. Sie wollten eine Plattform schaffen, die es ermöglicht, dezentralisierte Anwendungen (dApps) zu entwickeln und auszuführen, ohne dass die Benutzer für jede Transaktion bezahlen müssen. Dies sollte auch die Hürden für Entwickler verringern und das Potenzial für dezentralisierte Technologien erschließen.

Die beiden gründeten das Unternehmen Block.one, um ihre Vision zu verwirklichen. Block.one startete im Juni 2017 einen Token-Verkauf (ICO) für die EOS-Plattform, der über ein Jahr lang lief und rund 4 Milliarden US-Dollar einbrachte, was es zum damaligen Zeitpunkt zum größten ICO in der Geschichte der Kryptowährungen machte.

EOS.IO ist das Blockchain-Protokoll, das von Block.one entwickelt wurde und auf dem DPoS-Konsensalgorithmus basiert. Dieser Algorithmus ermöglicht es der Plattform, tausende Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten, ohne dass Transaktionsgebühren anfallen. Das EOS-Netzwerk wurde am 14. April 2018 offiziell gestartet und hat sich seitdem als eine der führenden Plattformen für dApps etabliert.

Dan Larimer und Brendan Blumer haben mit EOS eine Plattform geschaffen, die auf Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität ausgelegt ist, um die Entwicklung von dezentralisierten Anwendungen und die Einführung von Blockchain-Technologien zu fördern.

EOS News

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.