Bitcoin NewsKrypto News

Bitcoin übertraf Rohöl, S&P 500, NASDAQ und Gold im Jahr 2021 (CoinGecko-Bericht)

                                                            Trotz der Kurseinbrüche Ende letzten Jahres konnte Bitcoin das Jahr 2021 mit einem Plus von über 60 % abschließen.  Damit übertraf es im zweiten Jahr in Folge alle anderen wichtigen Anlageklassen, wie der Bericht 2021 von CoinGecko verrät.

Bitcoin steht (wieder) über anderen Anlageklassen

Der beliebte Krypto-Datenaggregator teilte seinen Bericht 2021 mit KryptoKartoffel, die das ereignisreiche Jahr im Bereich der digitalen Assets hervorhebt. Obwohl ein großer Teil des Fokus auf DeFi, Memecoins und NFTs lag, hatte Bitcoin immer noch ein entscheidendes Jahr in Bezug auf seine Akzeptanz und Preisbewegungen.

Der Vermögenswert startete 2021 mit einer hohen Note und verzeichnete häufig neue Allzeithochs, bevor Chinas (altes) Verbot von Kryptowährungen und die Verdrängung von Bergleuten Mitte des Jahres eine massive Korrektur mit sich brachten. BTC nahm seinen Bullenlauf Anfang des vierten Quartals wieder auf und stellte einen weiteren neuen Rekord auf, der nun bei 69.000 USD liegt, nachdem bekannt wurde, dass die USA endlich ihren ersten Bitcoin-ETF genehmigt haben, auch wenn es sich um einen Futures-gestützten handelte.

Seitdem ging es jedoch größtenteils bergab, da BTC bis zum Jahresende mehr als 20.000 US-Dollar verlor und rund 48.000 US-Dollar abschloss. Dennoch gelang es ihm, seinen USD-Wert von Anfang bis Ende 2021 noch um 62 % zu steigern.

Daher stellte CoinGecko fest, dass die primäre Kryptowährung „im Jahr 2021 alle wichtigen Anlageklassen trotz ihrer relativ geringen Rendite übertroffen hat“. Der nächste Vermögenswert aus der traditionellen Finanzwelt war Rohöl, das 2021 mit einem Anstieg von 58 % endete. Der S&P 500 folgte mit einem Anstieg von 29%. Als nächstes folgen NASDAQ (23 %) und DXY (US-Dollar-Index – 6 %).

Siehe auch  Concordium und Swvl geben Partnerschaft für Blockchain-basierte Nahverkehrssysteme bekannt

Interessanterweise ging Gold – das von vielen als das ultimative Absicherungsinstrument im Hinblick auf die wirtschaftliche Unsicherheit angesehen wird – im Jahr 2021 um 6 % zurück.
Bitcoin vs. andere Anlageklassen im Jahr 2021. CoinGecko
Es ist erwähnenswert, dass Bitcoin auch im Jahr 2020 alle anderen Anlageklassen übertraf. Damals war seine Dominanz deutlich höher, da der jährliche Anstieg 281% betrug, verglichen mit den 42% von NASDAQ und 24% von Gold.

Die Hash-Rate-Volatilität

Wie bereits erwähnt, hat China sein Krypto-Verbot im vergangenen Jahr noch einen Schritt weiter gebracht, indem es jegliche Mining-Aktivitäten vollständig untersagt hat. Als das Land mit dem größten Anteil an der Hash-Rate von BTC zu diesem Zeitpunkt hatte dies massive und unmittelbare Auswirkungen auf das weltweit größte Blockchain-Netzwerk.

Die Metrik brach innerhalb von Wochen um mehr als 60 % ein, was zu vorübergehenden Problemen wie einer verzögerten Blockerstellung führte. Die Miner fanden jedoch schnell ein neues Zuhause, und der Mechanismus zur Anpassung der Bergbauschwierigkeit hat seine Aufgabe erfüllt, sodass das Netzwerk reibungslos weiter funktionierte.

Darüber hinaus erholte sich die Hash-Rate in den folgenden Monaten und markierte vor einigen Wochen sogar ein neues Allzeithoch.

CoinGecko teilte mit, dass die beiden Länder, die nach dem China-Exodus in Bezug auf den Hash-Ratenanteil am stärksten gestiegen sind, die USA und Kasachstan sind. Erstere ist mittlerweile für über 35 % der BTC-Hash-Rate verantwortlich, während letztere bei 18 liegt.
Bitcoin-Hash-Rate nach Ländern.   CoinGeckoBitcoin-Hash-Rate nach Ländern. CoinGecko.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.