Bitcoin NewsEthereum News

Experte warnt vor Bitcoin: Keine vernünftige Anlageklasse!

Die dunkle Seite der Kryptowährungen: Warum Bitcoin keine vernünftige Anlageklasse ist

Der Vermögensverwalter Christian Dagg hat kürzlich seine Bedenken hinsichtlich der Anlage in Bitcoin geäußert und empfiehlt, diese Kryptowährung nicht als einen Teil eines vernünftigen Anlageportfolios zu betrachten. Seiner Meinung nach verfügt Bitcoin über eine hohe Volatilität, basiert nicht auf fundamentalen ökonomischen Daten und sollte daher höchstens fünf Prozent eines Gesamtportfolios ausmachen. Diese Warnung vor den Risiken von Bitcoin kommt zu einer Zeit, in der viele Anleger von der Kryptowährung angezogen werden, da sie immer mehr in den Mainstream vordringt.

Die auf der Invest 2024 Messe präsentierte Perspektive des Experten Roman Reher, auch bekannt als @Blocktrainer, steht im Kontrast zu Daggs Ansicht. Reher argumentiert, dass Bitcoin als eine Form des Kapitalschutzes angesehen werden kann und potenziell als Antwort auf die Schwächen des bestehenden Geldsystems betrachtet werden sollte. Aufgrund der Knappheit von “gutem Geld” und der Möglichkeit, die Echtheit von Bitcoin-Transaktionen zu überprüfen, sieht Reher in Bitcoin eine Möglichkeit, langfristig Kapital zu schützen und den zunehmenden Regulierungen im Finanzsektor zu entgehen.

In einem Artikel auf FOCUS Online analysiert Reher die Gründe für den erneuten Aufschwung des Bitcoin-Kurses in jüngster Zeit. Dabei werden positive Entwicklungen im Hinblick auf die institutionelle Akzeptanz von Bitcoin sowie Erwartungen an eine lockere US-Geldpolitik als Treiber für den Preiswachstum genannt. Besonders bemerkenswert ist der Kauf von Bitcoin ETFs im Wert von 163 Millionen US-Dollar durch einen Pensionsfonds aus Wisconsin, der das Vertrauen in die Kryptowährung stärkt und potenziell weitere Investitionen anzieht.

Die kontinuierliche Rallye des Bitcoin-Kurses, der knapp unter der Marke von 72.000 US-Dollar gehandelt wird, veranlasst viele Anleger dazu, optimistisch in Bezug auf zukünftiges Wachstum zu sein. Dieser anhaltende Preiszuwachs wird auch durch die Hoffnung auf die Zulassung eines Bitcoin ETFs unterstützt, der zusätzliches Kapital in den Markt bringen soll. Parallel dazu verzeichnet auch Ethereum einen Anstieg um sechs Prozent, was auf eine allgemeine Aufwärtsbewegung im Kryptowährungsmarkt hinweist. Trotz der positiven Entwicklungen mahnen Experten jedoch zur Vorsicht und raten dazu, nicht übermütig zu werden, da es keine Garantie dafür gibt, dass die anhalte

Siehe auch  Bitcoin steigt aufgrund gefälschter BTC-ETF-Nachrichten auf 30.000 US-Dollar. Der Anstieg wurde schnell wieder rückgängig gemacht.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.