Bitcoin News

Mastercard revolutioniert Kryptowährungen mit Crypto Credential-Service

Die Zukunft der Kryptotransfers: Wie Mastercard den Markt revolutioniert

Die Einführung von Mastercards "Crypto Credential" markiert einen bedeutenden Schritt im Bereich der Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerte. Mit diesem neuen Dienst können Benutzer ausgewählter Krypto-Börsen nun digitale Vermögenswerte über einen Mastercard Crypto Credential-Alias senden und empfangen. Dies bedeutet, dass sie nicht mehr auf lange und verwirrende Blockchain-Adressen angewiesen sind, die aus einer komplexen Abfolge von Zahlen und Buchstaben bestehen.

Mastercards Ziel mit dem Crypto Credential-Service ist es, die komplexen Wallet-Adressen durch benutzerfreundliche Aliase zu ersetzen und gleichzeitig das Senden von Blockchain-Transaktionen sicherer, transparenter und zugänglicher zu machen. Die Benutzer werden zuerst nach den Sicherheitsstandards von Mastercard verifiziert und erhalten dann einen Alias von dem Unternehmen. Bei jeder folgenden Krypto-Überweisung wird überprüft, ob der Alias gültig ist und ob die Netzwerkadresse des Empfängers den zugehörigen Token und die Blockchain der Transaktion unterstützt. Falls dies nicht der Fall ist, wird die Transaktion gestoppt, um Fehler und Verluste zu vermeiden.

Die Einführung dieses Services erfolgt zunächst an den Börsen Bit2Me, Lirium und Mercado Bitcoin und wird schon bald auch in verschiedenen Ländern wie Brasilien, Chile, Frankreich, Guatemala, Mexiko, Panama, Paraguay, Peru, Portugal, Spanien, der Schweiz und Uruguay verfügbar sein. Ein Unternehmenssprecher deutete an, dass weitere europäische Länder in naher Zukunft hinzugefügt werden könnten.

Mastercard zeigt hiermit ein großes Engagement im Bereich der Kryptowährungen. Der Crypto Credential-Service unterstützt nicht nur peer-to-peer Transaktionen, sondern könnte auch künftig in anderen Bereichen wie NFTs, Ticketverkäufen und anderen Zahlungslösungen eingesetzt werden, je nach den Bedürfnissen des Marktes und den Compliance-Regelungen.

Neben der Adresseierung von Kryptowährungen umfasst der Crypto Credential-Service auch Wallet-Unterstützung von Foxbit und Lulubit, wobei letzteres von der Integration mit der Lirium-Börse profitiert. Der Chief Operating Officer von Lirium, Martin Kopacz, betont die Wichtigkeit des Crypto Credential-Services für die Rückverfolgbarkeit aller Blockchain-Transaktionen mit einem höheren Maß an Compliance und einem außergewöhnlichen Benutzererlebnis.

Siehe auch  GameStop und Bitcoin: Roaring Kittys Comeback und die Krypto-Meme-Manie

In einer Partnerschaft mit einem Konsortium von Großbanken hat Mastercard kürzlich die Nutzung von verteilten Ledger-Technologien für die Abwicklung von digitalen Vermögensübertragungen zwischen Unternehmen getestet. Dabei wurden verschiedene Vermögenswerte wie handelsübliche Bankguthaben, US-Staatsanleihen, Zentralbankguthaben und festverzinsliche Wertpapiere über separate Systeme gehandelt.

Mit der Einführung des Crypto Credential-Services setzt Mastercard seine Innovationsbemühungen fort und betritt eine neue Ära der Kryptowährungen und digitalen Asset-Transaktionen. Durch die Entwicklung benutzerfreundlicher Lösungen und die Integration in den bestehenden Finanzsektor wird das Unternehmen voraussichtlich die Akzeptanz und Nutzung von digitalen Vermögenswerten weiter vorantreiben und die gesamte Branche weiterentwickeln.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.