Ethereum NewsKrypto NewsStrong

Ehemaliger OpenSea-Manager ersucht US-Gericht, Anklage wegen Insiderhandels abzuweisen

Wichtige Erkenntnisse:

  • Das DOJ klagte Nathaniel Chastain wegen Beteiligung an Überweisungsbetrug und Geldwäsche an.
  • Chastain wurde beschuldigt, auf der Grundlage vertraulicher Informationen heimlich 45 NFTs gekauft zu haben.
  • Seine Anwälte beantragten die Abweisung der Anklage gegen ihn mit der Begründung, dass die NFTs rechtlich nicht als Eigentum der Plattform angesehen würden.

In einem öffentlichkeitswirksamen Fall hat das Justizministerium (DOJ) im Juni dieses Jahres Nathaniel Chastain, den ehemaligen Head of Product von OpenSea, wegen Beteiligung an Überweisungsbetrug und Geldwäsche angeklagt.

In einem Fall, der als erster US-Fall galt, in dem Insiderhandel mit digitalen Vermögenswerten behauptet wurde, beschuldigten Staatsanwälte in Manhattan Chastain, heimlich nicht fungible Token (NFT) auf der Grundlage vertraulicher Informationen gekauft zu haben. Jetzt fordert der Ex-Manager ein US-Gericht auf, die Anklage wegen Insiderhandels im Zusammenhang mit dem Verkauf von NFTs abzuweisen.

DOJ-Fall

Laut einem beim US-Bezirksgericht für den südlichen Bezirk von New York eingereichten Antrag argumentieren die Anwälte von Chastain, dass NFTs nicht als Wertpapiere oder Waren eingestuft werden können, was eine Voraussetzung für Anklagen wegen Überweisungsbetrugs ist. Sie fügten hinzu, dass die US-Behörden nur Anklage erhoben hätten, um einen Präzedenzfall zu schaffen, dass NFTs Wertpapiere seien.

Das DOJ behauptet, Chastain habe heimlich NFTs gekauft, die auf der Homepage von OpenSea präsentiert werden sollten, und sie dann später mit Gewinn verkauft, nachdem sie vorgestellt worden waren. Genauer gesagt kaufte er 45 NFTs bei 11 verschiedenen Gelegenheiten auf der Grundlage vertraulicher Informationen.

Nachdem Chastain sich entschieden hatte, sie auf der Website zu präsentieren, verkaufte er die NFTs für das Zwei- bis Fünffache dessen, was er ursprünglich bezahlt hatte, und verbarg dann seinen Betrug, indem er diese Einkäufe mit anonymen Hot Wallets und anonymen OpenSea-Benutzerkonten tätigte. Er hat sich in den beiden Anklagen, die jeweils mit einer Höchststrafe von 20 Jahren Gefängnis belegt sind, nicht schuldig bekannt.

Siehe auch  Ehemaliger Leiter von TikTok Gaming gründet neues Startup mit Fokus auf Blockchain-Spiele

Seine Anwälte behaupten jedoch, dass die fraglichen NFT-Transaktionen auf dem verarbeitet wurden Ethereum (ETH)-Blockchain und angesichts ihres Open-Source-Charakters und der öffentlichen Einsehbarkeit argumentieren die Anwälte, dass die Transaktionen nicht zur Geldwäsche hätten verwendet werden können.

Antrag auf Entlassung

Chastains Behauptungen konzentrieren sich auf die Ansicht, dass das Gesetz zwar Insiderhandel zum Schutz der Finanzmärkte verbietet, Unternehmen jedoch nicht verpflichtet, Informationen geheim zu halten. Seine Anwälte haben daher beantragt, die Anklage gegen ihn abzuweisen, da die NFTs rechtlich nicht als Eigentum der Plattform angesehen wurden.

Tatsächlich wirft der Fall komplexe rechtliche Fragen auf, ob Insiderhandel mit anderen Gegenständen als Wertpapieren oder Waren eine Straftat darstellt.

Insgesamt verbietet das Gesetz über Drahtbetrug Pläne zur Erlangung von Eigentum, aber laut Chastain hat der Oberste Gerichtshof der USA eingeschränkt, was in diese Kategorie fällt. Er besteht darauf, dass die Entscheidung, eine bestimmte NFT als Eigentum hervorzuheben, aus rechtlicher Sicht einfach nicht durchführbar ist.

Chastain verließ OpenSea, den größten Online-Marktplatz für den Kauf und Verkauf von NFTs, im September 2021 und arbeitet seitdem an einer neuen NFT-Plattform namens Oval.

Diesen Monat gab OpenSea bekannt, dass es die Art und Weise ändern wird, wie es mit NFT-Vermögenswerten umgeht, die als gestohlen gemeldet werden. Während das Unternehmen früher den Kauf, Verkauf oder die Übertragung gestohlener Vermögenswerte auf seiner Plattform blockierte, während es jeden Fall untersuchte, verlangt es jetzt, dass innerhalb von sieben Tagen nach der Kennzeichnung eines NFT als gestohlen ein Polizeibericht eingereicht wird.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.