BipBitcoinKrypto NewsStatus

Ein Jahr später stolpert El Salvadors Bitcoin-Experiment

Von Nelson Renteria

CONCHAGUA, El Salvador (Reuters) – Ein Jahr nachdem El Salvador Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt hat, ist das Gebiet, in dem die erste Kryptowährungsstadt der Welt gebaut werden sollte – eine kreisförmige Metropole, die von einem Vulkan angetrieben wird – immer noch dichter Dschungel.

Präsident Nayib Bukele hatte versprochen, dass „Bitcoin City“ ein Steuerparadies für Krypto-Investoren und Miner sein würde, ausgestattet mit einem Flughafen, Wohn- und Gewerbegebieten und einem zentralen Platz, der wie ein Bitcoin-Symbol vom Himmel aussehen soll.

„Investieren Sie hier und verdienen Sie so viel Geld, wie Sie wollen“, sagte er im November 2021 vor Hunderten von Bitcoin-Enthusiasten ganz in Weiß gekleidet und mit einer umgedrehten Baseballkappe.

Aber bei einem kürzlichen Besuch in der Gegend im Schatten des Conchagua-Vulkans im Osten des zentralamerikanischen Landes fand Reuters keine schweren Maschinen, Bauarbeiter oder Rohstoffe, die auf Fortschritte beim Bau dieses großen Symbols für Bitcoin hindeuten.

Für viele ist es stattdessen zu einem Symbol der Torheit geworden, als Bitcoin abgestürzt ist.

„Dieses Experiment war sehr riskant, zu riskant für ein armes Land“, sagte Oscar Picardo, Direktor des Instituts für Wissenschaft, Technologie und Innovation an der privaten Francisco Gavidia University.

„Es hat sich gezeigt, dass (Bitcoin) ein sehr spekulativer, sehr variabler finanzieller Vermögenswert ist“, fügte er hinzu.

Ein großer Teil des Problems besteht darin, dass der Wertverfall von Bitcoin und anderen Kryptowährungen die Anleger entfremdet hat.

Als El Salvador, eines der ärmsten Länder Lateinamerikas, Bitcoin am 7. September 2021 als gesetzliches Zahlungsmittel einführte, lag die Kryptowährung bei fast 47.000 Dollar.

Ein Jahr später ist es weniger als die Hälfte wert und wurde am Dienstag bei rund 19.770 $ gehandelt.

Die Regierung von Bukele lehnte es ab, sich zu dieser Geschichte zu äußern, verteidigte jedoch die Verdoppelung der Bitcoin-Zahlen – einschließlich des Erwerbs von 2.381 Bitcoins – und versicherte, dass es sich um einen langfristigen Plan handelt.

Es heißt, seine Bitcoin-Politik habe Investitionen angezogen, die Bankprovisionen auf null gesenkt, den Tourismus gesteigert und die finanzielle Inklusion gefördert. Aber der Preisverfall hat El Salvadors finanzielles Risiko erhöht und die Suche nach Mitteln zur Zahlung von Staatsanleihen im Wert von 1,6 Milliarden Dollar, die 2023 und 2025 fällig werden, erschwert.

Der Internationale Währungsfonds hat El Salvador aufgefordert, den Status von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel unter Berufung auf finanzielle, wirtschaftliche und rechtliche Bedenken aufzuheben; einen Deal mit dem Kreditgeber erschweren.

Die Verwendung der Kryptowährung hat sich laut Experten ebenfalls nicht durchgesetzt.

Weder die Präsidentschaft noch das Finanzministerium würden Zahlen über die Verwendung von Bitcoin durch die digitale Bitcoin-Wallet Chivo der Regierung teilen.

Aber eine Umfrage des National Bureau of Economic Research (NBER), einer in den USA ansässigen NGO, ergab, dass nur 20 % der Salvadorianer, die die Chivo-App heruntergeladen hatten, sie weiterhin nutzten, nachdem sie die 30 Dollar ausgegeben hatten, die die Regierung als kostenloses Guthaben zur Verfügung gestellt hatte, um für sie zu werben verwenden.

Die Studie zeigt, dass die überwiegende Mehrheit der Chivo-Downloads im Jahr 2021 stattfand, insbesondere im September, und dass im Jahr 2022 bisher fast keine Downloads stattgefunden haben.

Theoretisch sind Entwicklungsländer wie El Salvador aufgrund ihrer anhaltenden Abhängigkeit von Bargeld und einer weitgehend banklosen Bevölkerung ideale Kandidaten für die Einführung von Kryptowährungen.

Aber laut dem April-Bericht wird „Bitcoin nicht weit verbreitet als Tauschmittel verwendet“, weil die Benutzer „es nicht verstehen, sie ihm nicht vertrauen, es von Unternehmen nicht akzeptiert wird, es sehr volatil ist und es beinhaltet hohe Gebühren.”

Obwohl das salvadorianische Gesetz vorschreibt, dass alle Unternehmen Kryptowährungen akzeptieren müssen, tun dies laut der Umfrage, bei der 1.800 salvadorianische Haushalte befragt wurden, nur 20 %.

Das kleine Uhrengeschäft von Jesus Caceres im Zentrum von San Salvador ist ein Geschäft, das dies tut. Auf drei Schildern steht „Wir akzeptieren Bitcoin“, aber der 47-jährige Uhrmacher hat bisher nur zwei Verkäufe mit der Kryptowährung getätigt.

„Eine für 3 Dollar und eine für 5 Dollar, es waren insgesamt 8 Dollar. Seitdem hat sich niemand mehr an mich gewandt“, sagte er.

Die Regierung hat auch im Ausland arbeitende Salvadorianer ermutigt, Geld über die Geldbörse der Chivo-Regierung oder andere private Geldbörsen nach Hause zu schicken, ohne Provisionen zu erheben. Diese als Überweisungen bekannten Überweisungen aus dem Ausland machen 26 % des BIP des zentralamerikanischen Landes aus, einen der höchsten Prozentsätze der Welt.

Aber laut Statistiken der Zentralbank erhielt das Land zwischen September 2021 und Juni 2022 fast 6,4 Milliarden Dollar an Überweisungen und weniger als 2 % wurden durch digitale Kryptowährungs-Wallets überwiesen.

Wie die Verwendung von Bitcoin teilt die Regierung nur wenige Details über „Bitcoin City“ mit. Seine Zukunft sieht jedoch zunehmend ungewiss aus, da die Ausgabe des „Bitcoin Bond“, von dem Bukele sagte, dass er den Bau der Stadt unterstützen würde, nach dem Absturz der Kryptowährung verschoben wurde. Die Bewohner des Ortes, an dem die Stadt zwischen dem Vulkan Conchagua und dem Golf von Fonseca an der Pazifikküste geplant ist, sehen die Mehrheit der 6,5 Millionen Einwohner des Landes nicht begünstigt. „Uns armen Menschen nützt es überhaupt nichts“, beklagte der Fischer und Bauer Jose Flores, 48, der seit über drei Jahrzehnten in Conchagua lebt.

(Berichterstattung von Nelson Renteria; Schreiben von Sarah Kinosian; Redaktion von Diego Ore, Stephen Eisenhammer und Alistair Bell)

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.