Krypto News

Laut einer neuen Umfrage verwenden mehr als die Hälfte der multinationalen Unternehmen jetzt mindestens eine Form der Kryptowährung

Eine neue Umfrage des Finanzanalyseunternehmens PYMNTS.com zeigt, dass die Mehrheit der multinationalen Unternehmen jetzt mindestens eine Art von Krypto-Asset verwendet.
Die Studie, die die Einführung von Krypto und Blockchain untersucht, sammelte Daten von Führungskräften von 250 grenzüberschreitenden Unternehmen, die in mehreren Ländern tätig sind und einen Jahresumsatz von mindestens 10 Millionen US-Dollar erzielen. Darüber hinaus wurden 250 Finanzinstitute (FIs) befragt, darunter Banken und Fintech-Unternehmen.

Laut der Studie bietet Kryptowährung multinationalen Unternehmen zahlreiche Vorteile, darunter reduzierte Transaktionskosten und einfachere Zahlungsverfahren. Die Umfrage zeigt, dass 58 % der multinationalen Unternehmen mindestens eine Form der Kryptowährung verwenden, wobei Bitcoin (BTC) mit 31 % die am weitesten verbreitete ist. Inzwischen verwenden 29% der grenzüberschreitenden Unternehmen Stablecoins und 24% verwenden Ethereum (ETH).
Quelle: PYMNTS.com
Die Untersuchung zeigt auch, dass größere multinationale Unternehmen eher als ihre kleineren Kollegen digitale Assets verwenden. Mehr als 80 % der Unternehmen, die einen Jahresumsatz von 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaften, verwenden mindestens eine Art von Kryptowährung. Bei Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 10 bis 49 Millionen US-Dollar sinkt die Zahl auf 7,7 %.

Darüber hinaus verwenden derzeit 46 % der Unternehmen, die einen Jahresumsatz von 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaften, Bitcoin, gefolgt von Ethereum (36,8%), Stablecoins (34,5%) und XRP (32,2%).

Obwohl multinationale Unternehmen damit beginnen, Kryptowährungen zu erforschen, scheinen Finanzinstitute hinter der Kurve zu stehen.

Sagt die PYMNTS-Forschung,

„Nur jedes zehnte FI bietet seinen B2B-Kunden (Business-to-Business) derzeit die Möglichkeit, Kryptowährungen zu verwenden, trotz des großen Interesses der Kundschaft. Unternehmen, die Kryptowährungen eingeführt haben, stoßen häufig auf Reibungsverluste bei der Nutzung von Kryptowährungen als Zahlungstool, da es keine robuste, technische, grenzüberschreitende Zahlungslösung gibt, aber nur 4% der FIs, die ihren Kunden keinen Zugang zu Kryptowährungen bieten, haben konkrete Pläne, dies zu tun .

Die Untersuchung von PYMNTS zeigt, dass nur 10 % der FIs ihren Kunden Zugang zu Kryptowährungen gewähren. Bitcoin wird am häufigsten angeboten (6%), wobei Stablecoins, Bitcoin Cash und Ethereum jeweils nur 4% betragen.“
Quelle: PYMNTS.com
Den vollständigen Bericht können Sie hier lesen.
Preisaktion prüfen

.

Siehe auch  USD Coin (USDC) Issuer Circle gibt Einführung einer neuen Stablecoin mit Eurobindung bekannt

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.