Bitcoin NewsKrypto News

Nach der 3%-Spitze sieht Bitcoin als nächstes einen riesigen Widerstandsbereich (BTC-Preisanalyse)

                                                            Trotz der relativ langen Konsolidierungsphase in den letzten Wochen zeigen die Optionshändler neben den On-Chain-Metriken Unsicherheit.  Die Angst auf Makroebene wirkt sich sowohl auf die Kryptowährung als auch auf den Aktienmarkt aus.

Optionsmarktanalyse

Diesen Freitag, den 21. Januar, laufen Bitcoin-Optionskontrakte im Wert von etwa 538 Millionen Dollar auf Deribit aus. Das maximale Schmerzszenario ist, dass der Preis für diesen Ablauf bei 43.000 $ liegt. Calls für den Ausübungspreis von 44.000 $ haben das höchste Open Interest. Puts für den Ausübungspreis von 39.000 $ haben das höchste offene Interesse unter den Put-Optionen.

Das Open Interest für 21Jan_44k_C ist seit dem 11. Januar gestiegen, und die meisten von ihnen sind Call-Käufer. Die OI-Änderung des Top-Instruments zeigt, dass Händler von Call-Optionen mit Ausübungspreisaufträgen von 48.000 $ möglicherweise nicht mehr optimistisch waren, dass der Preis für diesen Verfall über diesen Ausübungspreis (48.000 $) steigen würde.
Deribit
Top-Instrument OI-Wechsel in den letzten 48 Std Laevitas.ch

Technische Analyse

Aufgrund der Angst auf Makroebene zeigt der Kryptowährungsmarkt eine große Unsicherheit. Während der BTC-Preis über 40.000 $ blieb, setzt sich die Konsolidierung im Bereich von 40.000 $ bis 43.000 $ fort. Viele der Teilnehmer glauben, dass wir in einen Bärenmarkt eintreten.

Unterdessen glauben andere, dass der Bullenlauf noch nicht vorbei ist. Wir können technische Indikatoren verwenden, um vergangene Trends zu sehen und dann die meisten möglichen Szenarien vorherzusehen. Einer dieser Indikatoren ist die Ichimoku-Wolke. Tenkan-sen (Umrechnungslinie) kreuzte im November im täglichen Zeitrahmen Kijun-sen (Basislinie) nach unten, was darauf hindeutet, dass der Preis fällt. Gemäß dem DMI-Indikator wurde durch die Bewegung von –DI über +DI ein Abwärtstrend bestätigt.

Dann fungierte die $40.000-$42.000-Zone in den letzten Wochen als solide Unterstützung. Damit Bitcoin die höheren Preise erreichen kann, muss Tenkan-sen wieder über den Kijun-sen und +DI>-DI kommen. Andernfalls wird das Niveau von $40.000 bis $42.000 erneut getestet.
Technische Analyse langfristig TradingView

Siehe auch  Visa stellt Programm vor, um Entwicklern zu helfen, die am Geschäftsaufbau mit NFTs interessiert sind

Bitcoin bewegte sich seit Dezember im 8-Stunden-Zeitrahmen in einem absteigenden Kanal. Es brach am 12. Januar zum zweiten Mal aus dem Kanal aus. Das Diagramm zeigt, dass in diesem Zeitrahmen der Pullback abgeschlossen war, wo das grüne Niveau als gute Unterstützung fungierte. Gleichzeitig wurde der RSI vom unteren Band des Bollinger-Bandes unterstützt. Im Moment versucht Bitcoin, den Widerstand der roten Stufe zu testen, der bei 44.000 $ liegt. Mögliche Widerstände sind in der Tabelle dargestellt.
Technische Analyse, kurzfristig TradingView

Onchain-Analyse

Eine der bekannten On-Chain-Metriken, die die „Angst“ abbilden können, ist der nicht realisierte Nettogewinn/-verlust, der den Gesamtbetrag des Gewinns/Verlusts als Verhältnis bezeichnet.

Der Wert dieser Kennzahl wird durch das Verhältnis der Investoren interpretiert, die Gewinne erzielen. Ein zunehmender Werttrend bedeutet, dass mehr Anleger beginnen, Gewinne zu erzielen, und ein Abwärtstrend bedeutet, dass die Zahl der Unterwasserteilnehmer wächst. Im Moment nähert sich NUPL dem gleichen Niveau (0,35), das der Markt im Juli 2020 hatte. Dies ist eine perfekte Erklärung für die offensichtliche Unsicherheit unter den Analysten.
Bitcoin: Nicht realisierter Nettogewinn/-verlust (NUPL) CryptoQuant

Die technische Analyse und der Optionsmarktbericht wird von @N_E_D_A erstellt.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.