Bitcoin NewsEthereum NewsKrypto News

PoW und PoS sind Krypto-Versionen von Autos und Elektrofahrzeugen mit fossilen Brennstoffen: EZB-Bericht


Die Europäische Zentralbank (EZB) hat Bedenken hinsichtlich des erheblichen CO2-Fußabdrucks des Proof-of-Work (PoW)-Mining geäußert und gleichzeitig auf ein mögliches Verbot solcher Krypto-Assets, einschließlich Bitcoin, bis 2025 hingewiesen.

In einem Anfang dieser Woche veröffentlichten Papier argumentierten die Forscher der Bank, dass Bitcoin und Ethereum haben einen signifikanten CO2-Fußabdruck und verbrauchen jährlich ähnlich viel Energie wie mittelgroße Länder wie Spanien und Österreich.

Die Experten sprachen auch über Proof-of-Stake (PoS), einen Konsensmechanismus, der sich mit den Energieverbrauchsproblemen von PoW befasst. Dem Bericht zufolge würde eine PoS-basierte Kryptowährung nur die gleiche Energiemenge benötigen, die eine kleine US-Stadt mit etwa 2.100 Haushalten verbraucht.

PoW ist die Krypto-Version von Fossil Fuel Cars

Das Papier stellte fest, dass der Nutzen von Bitcoin für die Gesellschaft „zweifelhaft“ sei, aber Blockchain potenzielle Vorteile und Anwendungsfälle haben könnte. Unter Verwendung einer Analogie beschrieben EZB-Experten PoW als die Krypto-Version von Autos mit fossilen Brennstoffen und PoS als Elektrofahrzeuge und fügten hinzu:

„Es ist schwer vorstellbar, wie sich die Behörden dafür entscheiden könnten, Benzinautos während einer Übergangszeit zu verbieten, aber die Augen vor Bitcoin-ähnlichen Vermögenswerten verschließen, die auf der PoW-Technologie basieren.“

Die Forscher erklärten, dass die Behörden entscheiden müssen, ob sie die Verwendung von PoS fördern oder PoW einschränken oder verbieten.

EZB: Migration von Bitcoin zu PoS unwahrscheinlich

Obwohl Blockchains wie z Ethereum arbeiten bereits am Übergang von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake, wobei der Prozess voraussichtlich bis 2023 abgeschlossen sein wird, halten EZB-Experten es für „unwahrscheinlich“, dass Bitcoin bald zu PoS migriert, da es keine „Community“ gibt Konsens“ unter seinen Stakeholdern.

Nichtsdestotrotz stellte das Papier fest, dass der Übergang zu erneuerbaren Energien politische und soziale Entscheidungen in Bezug auf Energiequellen und -verbrauch erfordert. Nach Ansicht der Experten würden solche Entscheidungen der politischen Entscheidungsträger einige Aktivitäten begünstigen und den Wert von Krypto-Assets gefährden.

Siehe auch  Die Preise des SSV-Netzwerks fallen nach dem Eintritt des Gründers in die israelische Armee im freien Fall. Wie geht es weiter?

„Es ist unwahrscheinlich, dass Bitcoin-Investoren derzeit die negativen ökologischen Externalitäten und die möglichen politischen Maßnahmen der Behörden eingepreist haben.“

Der Bericht argumentierte auch, dass PoW-basierte Krypto-Assets nicht mit Umwelt-, Sozial- und Governance-Zielen (ESG) vereinbar sind; Daher müssen Anleger prüfen, ob die Investition in bestimmte Kryptowährungen mit ihrer ESG-Anlagestrategie übereinstimmt.

Genau aus diesem Grund hat der Elektroautohersteller Tesla im Mai 2021 die Annahme von Bitcoin als Zahlungsmittel für Waren und Dienstleistungen eingestellt. Laut Tesla-CEO Elon Musk würde das Unternehmen die BTC-Zahlungen wieder aufnehmen, sobald die Bitcoin-Miner damit beginnen, mehr als 50 % grüne Energie für ihren Betrieb zu verwenden.

Unterdessen forderte die EZB kürzlich eine dringende Regulierung von Stablecoins nach dem Absturz der Stablecoin UST von Terras Algorithmus. Die vorgeschlagenen MiCA-Gesetze, die Kryptowährungen regulieren und möglicherweise PoW-Mining verbieten würden, haben jetzt jedoch ein neues Zieldatum von 2025.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.