Ethereum NewsKrypto NewsThe Graph

Visa kündigt 100-Millionen-Dollar-Fonds für KI-Innovationen an, der Aufwärtstrend bei The Graph und InQubeta beginnt

Der bahnbrechende 100-Millionen-Dollar-Fonds von Visa für generative KI-Projekte

Visa, eines der weltweit führenden Unternehmen im Zahlungsverkehr, hat einen bedeutenden Schritt in Richtung Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz (KI) im Handel und bei Abrechnungen angekündigt. Das Unternehmen plant die Einrichtung eines neuen Fonds mit einem Kapital von stolzen 100 Millionen US-Dollar, der speziell in Unternehmen investieren soll, die sich aktiv mit der Entwicklung generativer KI-Technologien und deren Anwendungen im Handel und Zahlungsverkehr beschäftigen.

Visa Ventures, der Unternehmensinvestitionszweig von Visa, wird die Auswahl und Überwachung der Investitionen im Fonds übernehmen. Die Abteilung ist seit ihrer Gründung im Jahr 2007 maßgeblich an der Förderung von Erfindungen im Zahlungs- und Handelssektor beteiligt.

Generative KI ist eine revolutionäre Technologie, die in der Lage ist, verschiedene Formen von Inhalten zu produzieren, darunter Texte, Bilder, Audio und synthetische Daten. Beispiele wie OpenAIs ChatGPT und Googles Bard zeigen die Leistungsfähigkeit generativer KI bei der Erzeugung menschenähnlicher Texte.

Jack Forestell, Chief Product and Strategy Officer bei Visa, äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft der generativen KI im Finanzsektor. Er betonte, dass diese Technologie nicht nur unser Leben und Arbeiten verändern wird, sondern auch den Handel auf eine Weise beeinflussen wird, die unsere besondere Aufmerksamkeit erfordert.

Visas jüngster Schritt in Richtung generativer KI baut auf langjähriger Erfahrung im Bereich KI-Integration auf. Das Unternehmen gibt an, einer der Pioniere bei der Anwendung von KI im Zahlungsverkehr gewesen zu sein und bereits 1993 KI-basierte Technologien für das Risiko- und Betrugsmanagement einzusetzen. Visas Echtzeit-Überwachungssystem für Zahlungsbetrug, Visa Advanced Authorization, hat angeblich im Jahr 2022 betrügerische Transaktionen im Wert von rund 27 Milliarden US-Dollar vereitelt.

Siehe auch  Atato kündigt eine 6-Millionen-Dollar-Kapitalerhöhung der Serie A an, angeführt von AlphaLab Capital und FEBE Ventures

Im Jahr 2021 führte Visa VisaNet +AI ein, eine Reihe von KI-gesteuerten Diensten, die sich mit Problemen wie Kontostandverwaltung und anderen alltäglichen Abwicklungsherausforderungen von Finanzinstituten befassen. Tools wie "Smarter Stand-In Processing" und "Smarter Posting" zielen darauf ab, das Zahlungserlebnis zu verbessern, Zahlungen zu beschleunigen und Verwirrungen durch Verzögerungen bei der Veröffentlichung zu reduzieren.

Visa hat nicht nur aktiv in KI investiert, sondern auch großes Interesse an der Integration von Kryptowährungen in sein Zahlungsökosystem gezeigt. Im April 2021 kündigte das Unternehmen Pläne für ein neues Kryptoprodukt an, das die weitläufige Einführung öffentlicher Blockchain-Netzwerke und Zahlungen mit Stablecoins fördern soll.

The Graph (GRT): Revolutionierung der Blockchain-Datenindizierung

The Graph (GRT) ist ein bahnbrechendes Blockchain-Projekt, das die Landschaft dezentraler Anwendungen (DApps) durch effiziente und dezentrale Datenindizierungs- und Abfragedienste neu gestaltet. Im Gegensatz zu herkömmlichen zentralisierten Datenbanken ermöglicht The Graph Entwicklern die Erstellung leistungsstarker DApps, die Daten aus verschiedenen Blockchains in Echtzeit effizient abrufen und anzeigen können.

The Graph fungiert als dezentrales Indexierungsprotokoll und bietet Entwicklern eine standardisierte Möglichkeit, Daten aus Blockchain-Netzwerken wie Ethereum und IPFS abzufragen und abzurufen. Dies vereinfacht den Entwicklungsprozess und macht DApps benutzerfreundlicher und reaktionsschneller.

Die Herzstücke von The Graph sind Untergraphen, benutzerdefinierte Datenschemata, die von Entwicklern erstellt werden, um zu definieren, wie Daten indiziert und abgefragt werden sollen. Diese Untergraphen werden in einem dezentralen Netzwerk von Indexern gemeinsam genutzt, die die Daten gemeinsam verwalten und abfragen.

Eine herausragende Eigenschaft von The Graph ist seine dezentrale Natur. Im Gegensatz zu herkömmlichen Datenbanken, die auf zentralisierten Servern basieren, werden die Daten von The Graph über ein Netzwerk von Knoten verteilt, was Robustheit und Zensurresistenz gewährleistet. Dadurch wird es zu einer entscheidenden Infrastrukturkomponente für Anwendungen des Web 3.0.

Siehe auch  Vitalik Buterin kritisiert Promi-Memecoins: Kein realer Wert ohne gesellschaftlichen Nutzen

The Graph hat in der Blockchain- und DApp-Entwicklergemeinschaft erhebliche Bedeutung erlangt. Zahlreiche Blockchain-Projekte und DApps nutzen die Indexierungsdienste von The Graph, um effizient auf Daten zuzugreifen, sei es in dezentralen Finanzanwendungen (DeFi) oder Marktplätzen für nicht fungible Token (NFT). Der

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.