Krypto News

Digitale Assets im Wert von 2 Milliarden Rubel wurden in weniger als einem Jahr in Russland ausgegeben –

Im vergangenen Jahr wurden in Russland digitale Finanzanlagen (DFAs) im Gesamtwert von über 26 Millionen US-Dollar emittiert. Dieser neue Markt hat sich entwickelt, seit er im Jahr 2021 reguliert wurde und die Währungsbehörde des Landes im folgenden Jahr mit der Lizenzierung von Emittenten begann.

Das Volumen digitaler Vermögenswerte steigt in Russland, da Investoren nach Alternativen zu traditionellen Instrumenten suchen

Weniger als ein Jahr, seit die von der Zentralbank von Russland (CBR) zugelassenen Einrichtungen damit begonnen haben, digitale Finanzanlagen auszugeben, haben diese DFAs für 2 Milliarden Rubel (über 26 Millionen US-Dollar) ausgegeben. Die Daten wurden von Ekaterina Frolovicheva, Generaldirektorin des Tokenisierungsdienstes Atomyze, bekannt gegeben.

Bei einem Rundtischgespräch in der öffentlichen Kammer „Digital Financial Assets – New Tool for Attracting Liquidity“ erklärte Frolovicheva, dass der erste DFA-Emittent am 3. Februar 2022 in das Register der Bank of Russia aufgenommen wurde, die Ausgabe von DFAs jedoch erst seit mehreren Monaten erfolgt später.

Von der Nachrichtenagentur Tass zitiert, bemerkte sie auch, dass die einzigartigen Eigenschaften von DFAs sie äußerst attraktiv machen und dass die Nachfrage steigt. Beispielsweise kombinieren hybride digitale Rechte die Eigenschaften digitaler finanzieller Vermögenswerte und utilitaristischer digitaler Rechte und beurkunden gleichzeitig einen Geldanspruch und ein Recht, die Übertragung eines Vermögenswerts zu verlangen.

Stablecoins, wenn sie nicht für Abrechnungen bestimmt sind, sowie nicht fungible Tokens (NFTs) können als hybride digitale Rechte in der Russischen Föderation ausgegeben werden. Das ist nach dem im Januar 2021 in Kraft getretenen Gesetz „On Digital Financial Assets“ möglich. Allerdings muss das Land den Betrieb mit dezentralen Kryptowährungen wie Bitcoin noch regulieren.

Siehe auch  Ehemaliger Mitarbeiter von Cryptopia bekannte sich schuldig, Krypto im Wert von 170.000 US-Dollar gestohlen zu haben

Atomyze ist neben dem Fintech-Unternehmen Lighthouse sowie der Sberbank und der Alfa-Bank, Russlands größter staatlicher bzw. privater Bank, eine der von der CBR autorisierten Plattformen zur Ausgabe von DFAs. Ein weiteres Unternehmen wurde kürzlich lizenziert – Distributed Registry Systems, das die Blockchain-Plattform „Masterchain“ betreibt.

Russen werden bald in der Lage sein, zusammen mit anderen Instrumenten wie Aktien und Anleihen in DFAs zu investieren, während sie die mit traditionellen Instrumenten verbundenen Risiken vermeiden und Finanzmarktintermediäre umgehen, kommentierte Maxim Trofimov, CEO eines Unternehmens namens Digital Assets.

Erwarten Sie, dass der Markt für digitale Assets in Russland weiter expandieren wird? Teilen Sie Ihre Gedanken zu diesem Thema im Kommentarbereich unten mit.

Lubomir Tassew

Lubomir Tassev ist ein Journalist aus dem technisch versierten Osteuropa, dem Hitchens Zitat gefällt: „Schriftsteller zu sein, ist das, was ich bin, und nicht das, was ich tue.“ Neben Krypto, Blockchain und Fintech sind die internationale Politik und Wirtschaft zwei weitere Inspirationsquellen.

Bildnachweis: Shutterstock, Pixabay, WikiCommons

(function(d, s, id) {
var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];
if (d.getElementById(id)) return;
js = d.createElement(s); js.id = id;
js.src="
fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);
}(document, 'script', 'facebook-jssdk'));

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.