BitcoinDataEthereumKrypto NewsLink

Krypto ist eine Anlageklasse, kein Zahlungsinstrument, sagt der CFO von Mastercard

                                                            Sachin Mehra – Chief Financial Officer von Mastercard – glaubt, dass Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum noch zu volatil sind, um als geeignetes Zahlungsinstrument eingestuft zu werden.  Andererseits könnten digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) und Stablecoins möglicherweise in diese Rolle passen.

Viele Führungskräfte des Zahlungsdienstgiganten haben in der jüngeren Vergangenheit eine Pro-Krypto-Haltung gezeigt, während das Unternehmen zahlreiche Partnerschaften geschlossen hat, die den Benutzern Lösungen für digitale Assets ermöglicht haben.

Krypto ist eine Anlageklasse, kein Zahlungsmittel

Der CFO von Mastercard – Sachin Mehra – ist ein weiterer Top-Direktor des globalen Technologieunternehmens, der an die glänzende Zukunft von Krypto glaubt. In einem kürzlichen Interview für Bloomberg sagte er argumentiert dass digitale Währungen die Umstellung von Bargeld auf elektronische Abrechnungsformen unterstützen könnten.

„Wenn man global darüber nachdenkt, gibt es noch eine Menge Bargeld, das noch elektronifiziert werden muss“, behauptete er.

Obwohl sie die Vorzüge von Bitcoin und den alternativen Coins skizziert, hält Mehra sie für immer noch zu volatil, um als Zahlungsinstrumente zu fungieren, die von Verbrauchern bei täglichen Einkäufen eingesetzt werden:

„Wenn etwas jeden Tag im Wert schwankt, so dass Ihr Starbucks-Kaffee Sie heute 3 US-Dollar kostet und morgen 9 US-Dollar und am Tag danach einen US-Dollar kostet, ist das aus Sicht der Verbraucher ein Problem.“
Krypto ist eine Anlageklasse, kein Zahlungsinstrument, sagt der CFO von Mastercard, Krypto News AktuellSachin Mehra, Mastercard
Trotzdem stufte die Exekutive Krypto als Anlageklasse ein, während CBDCs und Stablecoins „potenziell etwas mehr Laufbahn haben“ und als Zahlungsinstrumente dienen könnten.

Von Zentralbanken ausgegeben und vollständig kontrolliert, werden CBDCs eine digitale Version von staatlich unterstütztem Fiat-Geld sein. Da diese Finanzprodukte unter einer solchen Aufsicht stehen, werden sie stark zentralisiert sein, und starke Preisschwankungen sind nicht zu erwarten.

Stablecoins ihrerseits sind Token, deren Wert an einen anderen Vermögenswert gebunden ist, häufig an wichtige Fiat-Währungen (wie den US-Dollar) oder Edelmetalle (wie Gold). Einige Beispiele sind die dritt- und viertgrößte Kryptowährung nach MarktkapitalisierungUSDT und USDC – die beide an den Greenback gekoppelt sind.

Krypto stellt keine Bedrohung dar

Vor nicht allzu langer Zeit hat Mastercards Global Head of Crypto and Blockchain – Raj Dhamodharan – meinte dass digitale Währungen Investoren „überhaupt“ nicht schaden könnten. Darüber hinaus behauptete er, dass sie ein „Paket mehrerer Technologien“ seien, was ihre Natur einzigartig mache. Aus Anlegersicht hält er sie für das „wahrscheinlich ausgereifteste“ Anlageinstrument.

Dhamodharan hob besonders die Vorteile von Bitcoin hervor. Für ihn ist der primäre digitale Vermögenswert viel mehr als nur eine Währung:

„Bei Bitcoin geht es nicht nur um die Währung. Es geht auch um die Kette. Es geht auch um die Kryptologie dahinter und die Dezentralisierung und all das.“

Er sprach auch in den höchsten Tönen von nicht fungiblen Token (NFTs) und nannte sie eine „großartige Erfindung“, da sie nach Kryptowährungen als „nächste ausgereifte Anlageklasse“ gelten.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.