Bitcoin NewsDogecoin NewsEthereum NewsKrypto NewsStrong

Sind Kryptowährungszahlungen die Zukunft von Reisen und Einzelhandel?

Wichtige Erkenntnisse:

  • Kryptowährungen sind in den letzten zwei Jahren für Investitionen und Transaktionen immer beliebter geworden.
  • Aufgrund des wachsenden Interesses der Verbraucher an Krypto haben Online-Händler und Einzelhändler damit begonnen, Zahlungen in Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu akzeptieren.
  • Kryptowährungen wurden als Zahlungsmittel im Einzelhandel und Tourismussektor berühmt. Wird der bärische Blues dennoch die Zukunft behindern?

In den letzten Jahren hat sich der Kryptowährungssektor von einer spekulativen Anlageklasse zu einer massiven Akzeptanz im Mainstream entwickelt. Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Dogecoin (DOGE) und einige andere erlebten einen kometenhaften Aufstieg sowohl in Bezug auf die Akzeptanz im Einzelhandel als auch in institutionellen Bereichen.

Die Risikobereitschaft der Anleger stieg, als der Bullenlauf 2020 begann; Seitdem haben auch Kryptowährungszahlungen einen schieren Anstieg der Zahl erlebt. Als Kryptowährungen berühmt wurden, erreichte die Top-Kryptowährung Bitcoin im Jahr 2021 inmitten hoher Markteuphorie ein Allzeithoch von 69.000 $.

Folglich sind Kryptowährungen in den letzten zwei Jahren für Investitionen und Transaktionen immer beliebter geworden. Tatsächlich sind Kryptotransaktionen und -investitionen trotz des jüngsten lang anhaltenden rückläufigen Marktes zu einem Standardbestandteil der Finanzlandschaft geworden.

Am 14. Januar dieses Jahres begann Tesla, Dogecoin als Zahlungsmittel für ausgewählte Waren zu akzeptieren. Es sind jedoch nicht nur große Institutionen oder der Einzelhandel, die zu Kryptozahlungen neigen; Neuerdings ist auch der Tourismus von der Krypto-Welle erfasst worden.

Einzelhandel x Kryptowährungen

Kryptowährungen haben in den letzten Jahren in der Finanzwelt an Bedeutung gewonnen. Eine wachsende Zahl traditioneller Investoren hat Zahlungen in Krypto für Verbraucher und Kunden zugelassen.

Siehe auch  Der südafrikanische Einzelhandelsriese Pick-n-Pay akzeptiert jetzt Bitcoin-Zahlungen an allen Standorten

Bitcoin und einige Altcoins werden von Verbrauchern immer mehr akzeptiert, und Online-Shops erkennen das Potenzial digitaler Währungen. Ein im Januar 2022 von Goldman Sachs veröffentlichter Bericht sagt voraus, dass die digitale Wirtschaft eine Chance von 8 Billionen Dollar darstellt.

Es ist kein Wunder, dass Online-Händler und Einzelhändler aufgrund des wachsenden Interesses der Verbraucher an diesem Bereich begonnen haben, Zahlungen in Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu akzeptieren. Dies ermöglicht es diesen Unternehmen auch, sich als sich entwickelnde Marken im Blockchain- und Web 3.0-Bereich zu positionieren.

Überraschenderweise war Microsoft 2014 einer der ersten Anwender von Bitcoin, als es damit begann, die Kryptowährung als Zahlungsmittel für den Kauf von Spielen, Apps und anderen digitalen Inhalten im Microsoft Store für Plattformen wie Windows Phone und Xbox zu akzeptieren.

Interessanterweise begann der moderne digitale Zahlungsriese PayPal im September 2014 mit der Annahme von Bitcoin – drei Monate bevor Microsoft in den Krypto-Zug einstieg.

Darüber hinaus akzeptieren mehrere Einzelhändler wie Whole Foods, Home Depot, GameStop, Newegg, Starbucks und AT&T jetzt Bitcoin und andere Formen von Kryptowährung in ihren Einzelhandelsgeschäften.

Jüngste Daten zeigen, dass ab 2022 eine geschätzte globale Krypto-Besitzquote von durchschnittlich 4,2 % bei über 320 Millionen Krypto-Benutzern weltweit liegt. Nicht wenige globale Marken, Institutionen und Einzelhändler haben inzwischen damit begonnen, Kryptozahlungen zu akzeptieren oder planen, auf Kryptozahlungen umzusteigen.

Tourismus x Kryptowährungen

Während der Einzelhandel oft im Rampenlicht steht, wenn es um Kryptozahlungen geht, sind Einzelhändler nicht die einzigen, die Interesse an diesem Bereich zeigen; Kryptowährungen, Web 3.0 und Blockchain-Technologie haben jetzt Anwendungsfälle in allen Branchen, einschließlich des Tourismus. Die Reisebranche hat sich nicht nur digitale Assets zu eigen gemacht, sondern die Überschneidung der beiden Sektoren hat auch ein neues Geschäftsgenre hervorgebracht – den Kryptotourismus.

Siehe auch  Der XRP-Greed-Index steigt, unterstützt durch ein robustes Volumen von 1,3 Milliarden US-Dollar – gut für den Preis?

Kryptotourismus umfasst finanzierte oder gebuchte Reisen mit Kryptowährungen oder Besuche zu kryptofreundlichen Zielen. Das Phänomen umfasst auch Reisen für Krypto- und Blockchain-Veranstaltungen, Seminare und Konferenzen, die in den letzten Monaten nach dem Abklingen der Pandemie erheblich zugenommen haben.

Interessanterweise haben mehrere Fluggesellschaften, Reiseveranstalter und Reiseaggregatoren damit begonnen, Kryptozahlungen zu akzeptieren. Emirates Airlines hatte angekündigt, bald Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Während die lettische Fluggesellschaft und Air Baltic bereits Kryptozahlungen akzeptieren.

Die lettische Fluggesellschaft airBaltic war 2014 die weltweit erste Fluggesellschaft, die Bitcoin-Zahlungen für ihre Flugtickets akzeptierte. Jetzt akzeptiert das Unternehmen auch Ethereum und Dogecoin. Darüber hinaus akzeptieren auch Flugpreis-Websites wie Cheapair.com und Travala.com Kryptozahlungen. Darüber hinaus haben Buchungsseiten für Touren und Aktivitäten wie GetYourGuide damit begonnen, Zahlungen in Dogecoin zu akzeptieren.

Tatsächlich reisen Kryptofreaks heutzutage zu mehreren kryptofreundlichen Touristenzielen, wo digitale Zahlungen weithin akzeptiert werden. Zu den kryptofreundlichen Zielen gehören Orte wie die Bahamas, die eine eigene digitale Währung namens Sand Dollar haben.

Ist die Zukunft rosig?

Ein Blick auf das Wachstum von Kryptowährungen als Zahlungsmethode in den letzten fünf Jahren lässt Optimismus für die Zukunft erkennen. Der jüngste Bärenmarkt-Blues hat den Sektor jedoch erheblich beeinträchtigt und die Marktkapitalisierung für Kryptowährungen von einem Höchststand von fast 3 Billionen US-Dollar im vergangenen Jahr auf ein Tief von 887,24 Milliarden US-Dollar zum Zeitpunkt der Drucklegung gesenkt.

Die rückläufige Stimmung und die steigenden Zinssätze haben die Anleger skeptisch gegenüber dem Einstieg in riskante Anlagemärkte gemacht. Dennoch lässt sich mit Blick auf das langfristige Wachstum sagen, dass Kryptowährungen eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der Zukunft des Zahlungsverkehrs spielen könnten.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.